Asyl in Mönchengladbach
Informieren. Vernetzen. Helfen.

Fragen von Flüchtlingen: Leben in Deutschland/ Alltag

BUSFAHREN:

Was muss ich beim Busfahren beachten?

Zum Busfahren benötigt man ein Ticket. Damit ist man berechtigt, den Bus benutzen zu dürfen. Es gibt verschiedene Arten von Tickets, z.B. Einzeltickets (für eine Person und eine Fahrt), Vierertickets (für eine Person und vier Fahrten), Gruppentickets (für eine Gruppe bis fünf Personen und den ganzen Tag) oder Monatstickets (für eine Person und einen Monat). Für Asylbewerber bietet sich ein Sozialticket an.

 


Was ist ein SOZIALTICKET und wie bekomme ich es?

Ein Sozialticket ist ein vergünstigtes Monatsticket, das man beim Sozialamt oder beim Jobcenter (je nachdem woher sie ihr Geld bekommen) beantragen kann.

[Siehe dazu: Sozialamt]

Wenn man ein Sozialticket hat, kann man damit jederzeit in einen Bus einsteigen. Wann der Bus fährt, kann man direkt an der Bushaltestelle auf dem Fahrplan nachsehen oder im Internet beim VRR.

Kontakt Information:  SOZIALAMT

Sozialamt Mönchengladbach

Aachener Str. 2

41061 Mönchengladbach

Tel.: 02161 25 32 60

Öffnungszeiten:

Mo. u. Mi.          8.30 – 12.30 Uhr

Di., Do., Fr.         geschlossen


Beantragung das Sozialticket

Das Sozialticket beantragen sie im Leistungsbereich des Sozialamtes oder beim Jobcenter, also dort wo sie auch ihr Geld bekommen. Vom Sozialamt oder Jobcenter bekommen Asylbewerber einen Berechtigungsausweis, dass sie das günstigere Ticket kaufen dürfen. Mit diesem Berechtigungsausweis gehen Asylbewerber zu den MöBus-KundenCentern wo sie den Ausweis vorlegen und ein Sozialticket bekommen.

Das Sozialticket kostet 30,90 € pro Monat und gilt in der Preisstufe A. Das heißt das Ticket ist nur in Mönchengladbach gültig. Außerdem kann man mit dem Ticket noch drei Kinder bis 14 Jahren mitnehmen, am Wochenende und an Feiertagen den ganzen Tag und an Wochentagen ab 19 Uhr.

Achtung! Das Ticket heißt zwar Sozialticket, doch auf der Karte, die sie erhalten, steht meinTicket. Lassen sie sich also nicht verwirren.

Damit das Sozialticket gültig ist müssen sie ihre Aufenthaltsgenehmigung und ihr Ticket auf jeder Fahrt bei sich tragen!

 


 

ZUGFAHREN:

Was muss ich beim Zugfahren beachten?

Zum Zugfahren benötigt man ein Ticket. Damit ist man berechtigt, den Zug benutzen zu dürfen. Es gibt verschiedene Arten von Tickets, z.B. Einzeltickets (für eine Person und eine Fahrt), Vierertickets (für eine Person und vier Fahrten), Gruppentickets (für eine Gruppe bis fünf Personen und den ganzen Tag) oder Monatstickets (für eine Person und einen Monat).

Tickets kann man in jedem Bahnhof kaufen, entweder am Automaten oder am Fahrkartenschalter. Bei beiden Verkaufsstellen kann man zudem erfahren, wann die Züge fahren. Im Internet gibt es Fahrplanauskünfte bei der Deutschen Bahn.

Achtung! Wenn man ein Sozialticket hat und nur in Mönchengladbach mit dem Zug fahren möchte, muss man kein Ticket kaufen. Wenn man jedoch weiter weg fahren möchte, muss man ein Ticket kaufen. Je nachdem wie weit man fahren möchte, muss man die Residenzpflicht beachten.
(Siehe dazu: Asylverfahren/ Darf ich überall hinreisen?)

 


 

ESSEN UND TRINKEN:

Wo bekomme ich günstig Essen und Trinken?

In Mönchengladbach gibt es Tafeln und Tafelläden. Dort bekommt man kostenlos oder sehr günstig eine warme Mahlzeit oder Lebensmittel.

Mönchengladbacher Tafel e.V.
Fleenerweg 48
41065 Mönchengladbach

Angeboten: Kostenlose Mahlzeit
Ausgabezeiten:
Mi. 14 – 17.30 Uhr
Fr. 14 – 17.30 Uhr
(jeweils nur in bestimmten Zeitfenstern, je nach Familienname)
http://www.mg-tafel.de/

 

Tafel-Laden

Angeboten: Kostenlose Lebensmittel
Ausgabezeiten:
Mi. 14 – 17.30 Uhr (A – L)
Fr. 14 – 17.30 Uhr (M – Z)

http://www.mg-tafel.de/laden/

 

Johannes Lädchen
Pfarre St. Johannes
Urftstr. 214
41239 Mönchengladbach

Angeboten: Günstige Lebensmittel
Öffnungszeiten: 2. und 4. Montag im Monat, 13 – 15 Uhr

http://www.gdg-rheydt-west.de/caritas.htm

 

Food Not Bombs MG
(im BIS-Kulturzentrum)
Bismarckstraße 99
41061 Mönchengladbach

Angeboten: Kostenlose Mahlzeit
Ausgabezeit: jeden dritten Montag im Monat, ab 18 Uhr

https://de-de.facebook.com/fnbmg


 

ÖFFNUNGSZEITEN – ÄMTER, BEHÖRDEN UND GESCHÄFTEN:

Wann haben deutsche Ämter, Behörden und Geschäfte geöffnet und geschlossen?

Ämter und Behörden haben Samstags und Sonntags geschlossen.

Geschäfte haben Samstags geöffnet, aber teilweise kürzere Öffnungszeiten.

Sonntags haben Geschäfte geschlossen, Ausnahmen sind Kioske, Imbisse und Restaurants. Bäcker haben teilweise Sonntagmorgen für einige Stunden geöffnet.

Generell legt jedes Geschäft seine eigenen Öffnungszeiten fest, diese sind meistens neben der Eingangstür des Geschäfts aufgeschrieben.

Hat das Geschäft eine Internetseite können sie die Öffnungszeiten auch dort nachschauen.

In Deutschland gibt es gesetzliche Feiertage. An diesen Tagen haben Geschäfte, Ämter und Behörden geschlossen. Einige Feiertage unterscheiden sich unter den Bundesländern. Eine Auflistung aller Feiertage in Nordrhein- Westfalen  finden sie unter folgendem Link:

http://www.schulferien.org/Feiertage/Feiertage_Nordrhein_Westfalen.html

Asyl in Mönchengladbach ist ein Projekt des SKM Rheydt e.V. in Zusammenarbeit mit Mönchengladbacher Bürgerinnen und Bürgern. Gemeinsam möchten wir Mönchengladbach zu einem besseren Ort für Flüchtlinge machen. © 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum     Datenschutzerklärung     Kontakt

Simple Share Buttons