Asyl in Mönchengladbach
Informieren. Vernetzen. Helfen.

Vielfältige Hilfe für Flüchtlinge

Am 13. Mai berichtete Sylvia Brandtmöller vom Stadtspiegel über die Hilfen für Flüchtlinge in Mönchengladbach und insbesondere in Giesenkirchen. Dort hat sich, wie in vielen anderen Sozialräumen in Mönchengladbach auch, ein tatkrätiger Kreis an Ehrenamtlichen um die Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Grundschule Giesenkirchen gebildet. Die Ehrenamtlichen bieten dort Projekte an wie Deutschunterricht, ein monatliches Kochprojekt, getrennter Schwimmunterricht für Männer und Frauen, ein Mal-Ort und Spielgruppen. Außerdem unterstützen sie die Geflüchteten bei Tätigkeiten wie Behördengängen, Arztbesuchen oder Bewerbungen.

Koordiniert wird das Ganze von Brigitte Oltmanns vom Caritasverband Mönchengladbach, die auch das monatliche Treffen zum Erfahrungsaustauch organisiert. Das nächste Treffen findet am 24. Juni um 17.30 Uhr im Rathaus in Giesenkirchen statt, zu dem Interessiert herzlich eingeladen sind. Zudem werden immer Menschen gesucht, die bereit sind, sich auf die besondere Situation von Geflüchteten einzulassen und sie zu unterstützen. Derzeit wird besonders Unterstützung für den Deutschunterricht und ein männlicher Helfer für den Schwimmunterricht gesucht.

Kontakt:
Gemeinde Giesenkirchen, Pfarrer Albrecht Fischer (02166 82 370 oder albrechtfischer@gmx.de)
Caritasverband MG, Brigitte Oltmann (oltmanns@caritas-mg.de).
Stadtspiegel_Flücht-GIE

Asyl in Mönchengladbach ist ein Projekt des SKM Rheydt e.V. in Zusammenarbeit mit Mönchengladbacher Bürgerinnen und Bürgern. Gemeinsam möchten wir Mönchengladbach zu einem besseren Ort für Flüchtlinge machen. © 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum     Datenschutzerklärung     Kontakt

Simple Share Buttons