Asyl in Mönchengladbach
Informieren. Vernetzen. Helfen.

Neue Räder für den Fahrradverleih für Flüchtlinge in Lürrip

Der PKW mit Anhänger biegt um die Ecke, und vier ehrenamtliche Helfer des Fahrradverleih für Flüchtlinge in Lürrip (kurz: FfF Lürrip) fühlen sich wie Kinder kurz vor der Bescherung. Es ist wenige Tage vor Weihnachten, sie hatten einen Wunschzettel schreiben dürfen und sind nun gespannt, was es denn jetzt auszupacken gibt.

Zwei Herren steigen aus, stellen sich kurz vor, und dann darf das Geschenk geöffnet werden: Unter der Plane befinden sich 6 brandneue Fahrräder, die die Werbeagentur markt&werbung aus dem Nordpark in Mönchengladbach der ehrenamtlichen Initiative spendet.

Die Räder sind genau das, L01was die Initiative FfF Lürrip gerade braucht. Nach eineinhalb Jahren intensiver Nutzung und Parken im Freien sind viele der Räder im Bestand der Initiative in schlechtem Zustand. Aufgrund der ungünstigen Rahmenbedingungen in der unbeheizten und dunklen Garage kann derzeit auch nicht viel repariert werden.

„Wir schicken seit einigen Jahren unseren Kunden zu Weihnachten keine überflüssigen Präsente mehr, sondern wir verwenden den entsprechenden Geldbetrag für einen guten Zweck“, erklären die beiden Geschäftsführer Mark Zint und Gregor Strathmann. „Wir haben zahlreiche Kunden aus der Fahrradbranche und das Schicksal der Flüchtlinge berührt uns alle – da lag es nahe, in diesem Jahr für die Fahrradmobilität von Flüchtlingen zu spenden.“ L02

Die Ehrenamtler bewundern derweil mit glänzenden Augen die schönen Räder. „Nach den Weihnachtsferien werden wir die Räder als erstes polizeilich codieren lassen, damit sie uns nicht geklaut werden, erst dann werden sie verliehen“, beschließt die Gruppe, bevor sie die Räder gut gesichert verstaut. Das Flüchtlingsheim in Lürrip hat derzeit etwa 50 Bewohner, die kostenfrei Räder ausleihen können.

Die Agentur markt&werbung hatte die Spende zunächst der Initiative FfF in Dohr angeboten. Da das Flüchtlingsheim am Torfbend mitsamt Fahrradverleih aber Ende Januar geschlossen wird, leiteten die Dohrer das Angebot an Lürrip weiter. „So funktioniert es immer bei uns: Spenden, Räder oder Ersatzteile, die eine Gruppe entbehren kann, kann eine andere Gruppe bestimmt brauchen; wir tauschen uns auch mit dem Paullädchen in Mülfort ganz rege aus“, berichtet Ruth Hobus, die einige Fahrrad-Initiativen in MG organisatorisch unterstützt. Und so planen jetzt alle gemeinsam einen Instandsetzungstag für den Fuhrpark in Lürrip, um im März die Räder auf Vordermann zu bringen.

Wer die Initiative beim Instandsetzungstag im März, mit Spenden oder Tatkraft unterstützen möchte, kann per e-mail Kontakt aufnehmen: fff-hobus@gmx.de

Asyl in Mönchengladbach ist ein Projekt des SKM Rheydt e.V. in Zusammenarbeit mit Mönchengladbacher Bürgerinnen und Bürgern. Gemeinsam möchten wir Mönchengladbach zu einem besseren Ort für Flüchtlinge machen. © 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum     Datenschutzerklärung     Kontakt

Simple Share Buttons