Asyl in Mönchengladbach
Informieren. Vernetzen. Helfen.

Gesundheits-Center JuDjuSu Jitsu Karate e.V. Mönchengladbach – Konflikte gewaltfrei lösen

Birgit und Hans Reimers haben in Jahr 2007 den Verein Gesundheits-Center JuDjuSu Jitsu Karate e.V. Mönchengladbach gegründet.  Ihr Ziel: ein Breitensportverein für Kinder ab 3 Jahren, Jugendliche und Erwachsene, wo der Wettkampfsport nicht im Vordergrund steht, sondern der Spaß und die Freude an der Bewegung und der Gesundheit.  Ihr bedachtes Konzept hat sich bis heute bewährt.

Beim Gesundheits-Center JuDjuSu Jitsu Karate werden Kampfsportarten wie Karate, Tai Chi Chuan, Budo turnen und Judo auf einer gewaltfreien Art beigebracht und geübt.  Es geht nicht darum eigene Stärke durch Gewalt zu zeigen, sondern zu lernen wie Konflikte gewaltfrei gelöst werden können und dadurch innere Stärke zu entwickeln.

Im Programm werden auch Chi Gong, Yoga, Drums Alive, Gewaltfreie Schulprojekte, Integration und Inklusion durch Sport, u.a., angeboten.

Geübt werden:  Balancieren – Klettern – Springen – Hüpfen – Schwingen – Rollen – Hangeln – Fangen – Werfen – Zielen – Reaktion – Rhythmus – Gleichgewicht – Gefühl – Orientierung – Freude – Spaß – Wagnis – Mut.

In der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen setzten sie sich das Ziel die Kinder so stark zu machen, dass sie in einer möglichen Konfliktsituation nicht zuschlagen müssen.  Kinder bekommen Hilfestellungen bei der Konfliktvermeidung und der Einhaltung von Regeln.


Integrationsarbeit

Gesundheits-Centre JuDjuSu Jitsu Karate e.V. engagiert sich stark für die Integration von Flüchtlinge durch Sport.  Ihren sportlichen Projekte mit den Flüchtlingskindern erfolgen in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Mönchengladbach Fachbereich Kinder, Jugend und Familie.  Der Sportverein arbeitet sehr intensiv mit den Unterkünften „Fleenerweg“ und bald auch mit den Flüchtlingskindern und Jugendlichen vom Volksgarten „Krallsche Wiese“.

Die Projekte sind auf Dauer ausgelegt, bedürfen aber wie so oft finanzielle Unterstützung und sind gestartet mit ca. 50 Kindern und finden zunächst 1- bis 3-mal die Woche vor Ort oder in Turnhallen statt.  Im Verein sind diese Kids nach wenigen Wochen voll integriert und man hat dadurch auch einen sehr guten Zugang zu den Eltern, die uns vertrauen. Auch ihnen helfen wir wo wir können.


Hier finden Sie einige Trainingszeiten für Kinder und Jugendliche:

Montag um 16.00 Uhr – Turnhalle der Heinrich-Lersch-Schule, auf der Rohrstraße 43, für Kinder ab 5 Jahren bis 12 Jahre

Montag  um 17.00 Uhr – Turnhalle der Heinrich-Lersch-Schule, auf der Rohrstraße 43, für Kinder ab 12 Jahre bis 17 Jahre

Mittwoch um 16.30 Uhr – Turnhalle der Heinrich-Lersch-Schule, auf der Rohrstraße 43, für Kinder ab 5 Jahre bis 14 Jahre

Dienstag um 15.30 Uhr -Turnhalle der Förderschule, auf der Wiedemannstraße in MG- Odenkirchen, für Kinder ab 3 Jahre bis 8 Jahre

Donnerstag um 15.45 Uhr – Turnhalle der Grundschule, am Ringerberg in MG- Waldhausen, für Kinder ab 3 Jahre bis 7 Jahre

Donnerstag um 16.30 Uhr – Turnhalle der Grundschule, am Ringerberg in MG- Waldhausen, für Kinder ab 3 Jahre bis 7 Jahre


Für mehr Information bitte kontaktieren Sie den Verein entweder persönlich oder über die Website:

Kontakt Information 

Kontaktperson:  Birgit Reimers, 1. Vorsitzende

Postanschrift:  Sasserath Straße 3, 41199 Mönchengladbach

Telefon: 0170/3410844

Website:  http://www.djusu.de

 

Asyl in Mönchengladbach ist ein Projekt des SKM Rheydt e.V. in Zusammenarbeit mit Mönchengladbacher Bürgerinnen und Bürgern. Gemeinsam möchten wir Mönchengladbach zu einem besseren Ort für Flüchtlinge machen. © 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum     Datenschutzerklärung     Kontakt

Simple Share Buttons